TOP

Mit einer Statusprüfung stellen Sie sicher, dass Ihr Zutrittskontrollsystem bestens funktioniert.

Es ist ganz selbstverständlich, dass Sie Ihre Organisation und Ihre Sicherheitsbedürfnisse genau kennen. Sie haben auch die notwendigen Schritte zum Schutz Ihres Unternehmens ergriffen. Aber sind Sie wirklich sicher, dass Sie dabei an alles gedacht haben?

Mittlerweile ist die Welt der Sicherheit sehr komplex. Dadurch steigen die Anforderungen an Ihr Sicherheitsteam. Sie müssen wichtige Geschäftsprozesse schützen, den Besucherempfang angenehm und sicher gestalten, Risiken richtig einschätzen und regelkonform sein. Gleichzeitig wollen Sie Änderungen beim Status von Gebäuden oder Mitarbeitern nachverfolgen können und Sicherheitssysteme und -verfahren implementieren.

Probleme entdecken und herausstreichen

Potenzielle Probleme mit physischen Sicherheitsvorgaben werden meist schnell entdeckt. Mit unkomplizierten Verbesserungen können Sie Effizienz und Effektivität Ihrer Sicherheitssysteme und -prozesse steigern.

Doch während manche Sachverhalte leicht erkennbar sind, braucht es für andere einen geschulten Blick. Oft ist beispielsweise eine Analyse nötig, für die spezielle Kennzahlen überwacht werden müssen. Least Privilege Scoring, die angewandte Pflichtentrennung oder die Compliance-Überprüfung zählen dazu.

Unmissverständliche Berichte

Regelmäßige Statusprüfungen sind unbedingt notwendig, damit Ihr physisches Zutrittskontrollsystem wirksam ist und bleibt. Doch Sie müssen klar erkennen können, mit welchen Schritten sich potenzielle Probleme lösen lassen. Unser Statuscheck-Report richtet sich an Vorstandsmitglieder, wie zum Beispiel CSOs. Er bringt mehr Transparenz in Ihr physisches Sicherheitsumfeld.

Health Check