Zutrittskontrolle schafft Freiheit

Wir sorgen für Freiheit im Alltag – indem wir Menschen, Orte und Eigentum schützen. Wir kontrollieren den Zutritt zu Standorten, für die Sicherheit entscheidend ist – von Unternehmen über Regierungsgebäude, Krankenhäuser, Flughäfen, Schulen und Industriegelände bis hin zu öffentlichen Orten.

7 Büros
weltweit

Mehr als 100
Sicherheitsexperten

41 Jahre Erfahrung
bei der Zutrittskontrolle

Menschen vor Technologie

Für uns geht es bei Sicherheit nicht nur um Technologie. Es geht um Menschen und darum, wie sie ihren Alltag gestalten. Es geht darum, Ihr menschliches Grundbedürfnis nach Sicherheit zu stillen, sodass Sie sich sicher fühlen und das Leben voll und ganz auskosten können.

Wahre Sicherheit bedeutet gewissermaßen, sich keine Gedanken machen zu müssen

Deshalb stehen Menschen für uns immer an erster Stelle. Bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen möchten wir Sie mit all Ihren Bedürfnissen und Anforderungen verstehen. Durch dieses tiefe Verständnis können wir Ihnen die Sorge um Sicherheit und Technologie nehmen, sodass Sie Ihr Leben genießen können.

Wir geben Ihnen Security for life.

5479 Unternehmens-
kunden

83 Länder
(5 Kontinente)

48 Millionen
Zutritte pro Tag

Sicherheit, die sich Ihnen anpasst

Egal, wie Ihre Anforderungen an die Zutrittskontrolle aussehen, AEOS wird diese erfüllen. Zudem ist AEOS so flexibel, dass es sich veränderten Bedürfnissen und Umständen anpasst. AEOS ist die perfekte Grundlage für alle Arten der physischen Zutrittskontrolle – überall.

Wie all unsere Produkte entwickeln wir auch AEOS intern an unserem Firmensitz in den Niederlanden. Unser Softwareteam arbeitet außerdem ständig an Verbesserungen. Durch die Investition in diese kontinuierliche Forschung und Entwicklung stellen wir sicher, dass die von AEOS bereitgestellte Zutrittskontrolle immer zweckmäßig und aktuell ist und niemals veraltet.

Um die Benutzerfreundlichkeit von AEOS noch weiter zu verbessern, fügen wir kontinuierlich branchenspezifische Funktionen hinzu. Mithilfe von Dienstleistungen wie dem Global Client Programme, unserem Projektimplementierungssystem, helfen wir multinationalen Konzernen, ihre Sicherheit weltweit zu optimieren und Prozesse schneller und einfacher zu gestalten.

Das Ergebnis? Die Kombination dieser Faktoren versetzt Sie und Ihr Unternehmen in die Lage, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Dies wiederum steigert die Produktivität, Kreativität und Leistung – ganz zu schweigen von der Zufriedenheit.

Wir sind immer bei Ihnen

All das erreichen wir durch unser brillantes Team an internationalen Experten. Unsere Nedap Security Management Büros befinden sich in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Spanien, Dubai, Polen und Frankreich. Unser Netzwerk an kompetenten Geschäftspartnern steht Ihnen jedoch weltweit zur Verfügung. Diese globale Reichweite sorgt dafür, dass wir Ihnen den besten kommerziellen und technischen Support in Ihrem lokalen Markt bereitstellen können.

Gemeinsam können wir mehr erreichen

An unserem Hauptsitz in den Niederlanden sind wir Teil der etablierten Nedap Familie, die intelligente, nachhaltige Technologien für die Herausforderungen unserer Zeit entwirft und entwickelt. Die Mission von Nedap lautet: Technology for life.

Geschichtlicher Hintergrund

Nedap hat eine lange Geschichte. Das Unternehmen wurde 1929 gegründet und wird seit 1949 an der Amsterdamer Börse (Euronext) gehandelt.

Seit 1980 gehört Nedap zu den führenden Unternehmen im Bereich Entwicklung und Fertigung elektronischer Zutrittskontrollsysteme und ist natürlich ISO 9001-zertifiziert.

Folgende Chronik stellt die Entwicklung des Unternehmens und unserer Zutrittskontrollprodukte dar.

Security for life
2018

Security for life

Nedap führt einen ganz neuen Slogan ein: Security for life. Die Formulierung ist neu, doch der darin enthaltene zukunftsgerichtete Ansatz, der Menschen in den Mittelpunkt stellt, entspricht der Philosophie bei der Entwicklung unseres AEOS Zutrittskontrollsystems.

Security and fire excellence award
2017

Nedap wins twice at Security & Fire Excellence Awards

Nedap sichert sich bei den prestigeträchtigen  Security & Fire Excellence Awards 2017 in London nicht nur eine, sondern gleich zwei Auszeichnungen. Unsere AEOS Ende-zu-Ende-Zutrittskontrollplattform erhält sowohl die Auszeichnung „Access Product of the Year“ als auch „Cyber Security Innovation of the Year“.

Hall tunnel
2016

Das erste echte End-to-End-Sicherheitskonzept

Nedap macht einen großen Schritt bei der weiteren Integration von IT-Sicherheitsprinzipien in AEOS. Dank End-to-End-Sicherheit schützen wir die gesamte Kommunikation – vom Kartenleser bis zum Server.

2014

Einführung der AEOS Blue Hardwarelinie

Nedap führt diese neue Generation von Tür-Controllern ein und baut dabei auf dem Erfolg von AEOS auf – der ersten softwarebasierten Plattform für die Zutrittskontrolle.

Global
2013

Nedap entlastet multinationale Konzerne mit dem Global Client Programme

Nedap entwickelt eine neue Möglichkeit für multinationale Konzerne, die physische Zutrittskontrolle zu optimieren – ohne dass diese sich selbst darum kümmern müssen. Das Global Client Programme ist ein progressives Projektimplementierungssystem, das von Nedap verwaltet wird. Als kosteneffektiver, effizienter Rahmen für die Vereinheitlichung der Sicherheit in allen Gebäuden bietet es außerdem die Flexibilität für eine zukunftssichere Zutrittskontrolle.

2009

Secure Access Module (SAM)

Nedap betrachtet als einer der ersten Anbieter Sicherheitssysteme als IT-Systeme. Wir wenden die IT-Prinzipien der sicheren Verschlüsselung auf unseren Tür-Controller an und führen SAM-Module ein. Diese speichern den Kodierschlüssel verschlüsselt auf dem Kartenleser vor der Tür.

2008

Alle Sicherheitsfunktionen in einem generischen Gerät

Unser neuer Nedap Security Controller ist der erste Tür-Controller, der Zutrittskontrolle, Videospeicherung, Einbruchmeldung, Intercom und PLC-Funktion in einem Gerät vereint. Es werden keine separaten Geräte mehr für die verschiedenen Funktionen benötigt. Dadurch fallen für Kunden weniger Kosten für die Anschaffung der Hardware und die Installationsarbeiten an, und gleichzeitig wird mehr Funktionalität bei einer besseren und einfacheren Integration erreicht.

2007

Integration von Passlesegeräten

Die Integration von Passlesegeräten von Drittanbietern in AEOS ermöglicht die automatisierte Besucherregistrierung, die schneller und genauer ist als je zuvor. Sie unterstützt die Daten- und Bilderfassung.

2000

AEOS – das erste vollständig online-IP-basierte Sicherheitssystem

Wir führen unser brandneues IP-basiertes Sicherheitssystem mit optimaler Software- und Hardwaremodularität ein.

1999

Phone Link für entfernte Standorte

Mit Phone Link bieten wir eine telefonbasierte Kommunikationsinfrastruktur für die Zutrittskontrolle an entfernten Standorten. Eine Kombination von Phone Link Accessors und verbundenen Accessors wird über WinXS2000 gesteuert.

1997

WinXS1000

Unsere neue Zutrittskontrollsoftware eignet sich für mittelgroße Systeme und wird auf Windows 95 und einer Paradox-Datenbank ausgeführt.

1993

Accessor III

Unser Accessor III ist ein berührungsloser Leser/Tür-Controller mit erweiterter Modularität, gut geeignet für große Systeme. Er kann mit dem Accessor I und Accessor II im selben Multi-Drop-Loop kombiniert werden.

1986

PC-basiertes Zutrittskontrollmanagement

Megavisor I, unser PC-basiertes Softwarepaket für das Zutrittskontrollmanagement, wird veröffentlicht. Es wird auf einem DOS-Betriebssystem ausgeführt. Reihenverbindung mit einem Multiplexer für maximal 28 Accessor-Loops. Mit dem System können bis zu 120.000 Karten verwendet werden.

1983

Einführung des berührungslosen Accessor I

Unser Accessor I ist ein berührungsloser Leser/Tür-Controller mit Multi-Drop-Kommunikation für den Einsatz in größeren Sicherheitssystemen. Als erste Einheit verbindet er 15 Slave-Einheiten mit einem Master und kann mithilfe von Handprogrammer oder APB für einfache Terminals programmiert werden. Zudem bietet er einen PIN-Code.

1978

Erster Zutrittskontrollausweis ohne Batterien

Der Nedap PocketPass wird eingeführt. Diese berührungslose Identifizierungskarte besteht aus herkömmlichen einzelnen Elektronikkomponenten. Der PocketPass ist 8 mm dick und ermöglicht zusammen mit einer Kontrolleinheit die berührungslose Erkennung auf bis zu 60 cm Entfernung.

1947

Nedap geht an die Börse

Das Unternehmen wird ab diesem Zeitpunkt an der NYSE Euronext in Amsterdam gehandelt.

1947

Neue Fabrik in Groenlo

Der Umzug von Nedap in eine brandneue Fabrik in Groenlo erweist sich als großer Erfolg.

1940

Nedap Produkte

In den 40er-Jahren beginnt Nedap, eigene Geräte für verschiedene Anwendungen unter der Marke Nedap zu entwickeln, zu produzieren und zu verkaufen.

1929

Gründung von N.V. Nederlandsche Apparatenfabriek „Nedap“

Zunächst befindet sich Nedap in der ehemaligen medizinischen holländischen Kokainfabrik in Amsterdam und stellt verschiedenste Produkte her.

Invite your guest with a QR code